G
N
I
D
A
O
L

AB 24.08.2018 AUF
DVD und Blu-Ray


UND BEREITS JETZT ALS
VIDEO ON DEMAND

ab 01. Februar
im Kino

„Sinnlich und gefühlvoll …
Fesselnd“ Variety

„Maria Dragus ist einfach
umwerfend“ THE PLAYLIST

synopsis

Wien 1777. Die früh erblindete 18jährige Maria Theresia „Resi“ Paradis ist als Klavier-Wunderkind in der Wiener Gesellschaft bekannt. Nach zahllosen medizinischen Fehlbehandlungen wird sie von ihren ehrgeizigen Eltern dem wegen seiner neuartigen Methoden umstrittenen Arzt Franz Anton Mesmer anvertraut. Langsam beginnt Resi in dem offenen Haus der Mesmers, zwischen Rokoko und Aufklärung, im Kreise wundersamer Patienten und dem Stubenmädchen Agnes, das erste Mal in ihrem Leben Freiheit zu spüren. Als Resi in Folge der Behandlung erste Bilder wahrzunehmen beginnt, bemerkt sie mit Schrecken, dass ihre musikalische Virtuosität verloren geht...

videos

Trailer

Barbara Albert: Spekulationen um die Sehfähigkeiten von Maria Theresia von Paradis.

Maria Dragus: Beziehung zwischen "Resi" und ihrem Arzt Franz Anton Mesmer.

Barbara Albert: Die historische Glaubwürdigkeit von LICHT

Maria Dragus: Darstellung und Wahrnehmung in unserer Gesellschaft

Barbara Albert: Das Erwachsenwerden von Resi.

Maria Dragus: Die Faszination der Rolle als Maria Theresia von Paradis

„Lebendig und
emotional“ SCREENDAILY

„Meisterhaft inszeniert“ EPD FILM

  • Space
  • Space
  • Space
  • Space
  • Space
  • Space
  • Space
  • Space
  • Space
  • Space
  • Space
  • Space
  • Space
  • Space
  • Space
  • Space
  • Space
  • Space
  • Space
  • Space
  • Space
  • Space
  • Space
  • Space
  • Space
  • Space
  • Space
  • Space
  • Space
  • Space
  • Space
  • Space
  • Space
  • Space
  • Space
  • Space
  • Space
  • Space
  • Space
  • Space
  • Space

cast & crew

cast

maria dragus

als Maria Theresia Paradis

Devid Striesow

als Franz Anton Mesmer

Lukas Miko

als Joseph Anton Paradis

Katja Kolm

als Maria Rosalia Paradis

Maresi Riegner

als Agnes

Johanna Orsini-Rosenberg

als Maria von Posch (Mesmers Frau)

Stefanie Reinsperger

als Johanna, die Köchin

Christoph Luser

als Count Pellegrini

Susanne Wuest

als Miss Ossine

crew

Regie:

Barbara Albert

Drehbuch:

Kathrin Resetarits
(Frei nach dem Roman „Am Anfang war die Nacht Musik“ von Alissa Walser, erschienen im Piper Verlag, und nach einer historischen Begebenheit)

Drehbuch-Mitarbeit:

Barbara Albert

Bildgestaltung:

Christine A. Maier

Szenenbild:

Katharina Wöppermann

Kostümbild:

Veronika Albert

Maskenbild:

Helene Lang

Schnitt:

Niki Mossböck

Originalton:

Dietmar Zuson

Musikalische Leitung:

Lorenz Dangel

Hammerklavier & Flügel :

Sonja Leipold

Casting:

Lisa Oláh

Ko-Produktion und Projektentwicklung:

Witcraft Szenario OG,
Ursula Wolschlager,
Robert Buchschwenter

Produktionsleitung:

Gerhard Hannak

Herstellungsleitung:

Michael Kitzberger

Produzenten NGF:

Michael Kitzberger,
Wolfgang Widerhofer,
Nikolaus Geyrhalter,
Markus Glaser

ProduzentInnen Looks:

Martina Haubrich,
Gunnar Dedio

„Lebendig und
emotional“ SCREENDAILY

„Meisterhaft inszeniert“ EPD FILM

regiestatement

Als ich der Figur der Maria Theresia Paradis das erste Mal begegnet bin, war ich sofort von ihr eingenommen. Die hochbegabte und sensible, von ihren ehrgeizigen Eltern und der Gesellschaft herumgeschubste, vermeintlich unattraktive Resi hat mich berührt und fasziniert – wie auch die Einblicke in die bürgerliche und aristokratische Welt des Wiener Rokoko. So erzählt LICHT (MADEMOISELLE PARADIS) von einem gesellschaftlichen System, das auf Verhinderung und Unterdrückung aufgebaut ist - und von Frauen, die versuchen, damit zurecht zu kommen und ihren eigenen Raum und ihre Freiheit innerhalb dieser restriktiven Strukturen zu finden. Ich möchte LICHT (MADEMOISELLE PARADIS) nicht als Flucht in eine Ästhetik der Vergangenheit verstanden wissen, vielmehr widmet sich der Film Grundfragen der menschlichen Existenz: der fortwährenden Spannung zwischen Unterordnung und Anpassung, und der Sehnsucht, sich über das Gewöhnliche zu erheben, letztlich unsterblich zu werden. Und darüberhinaus dem Wert des Menschen an sich. Nicht zuletzt kreist alles in LICHT (MADEMOISELLE PARADIS) um die Wahrnehmung und deren Flüchtigkeit. Es geht um den Blick und ums Sehen, um diejenigen, die gesehen werden und diejenigen, die schauen.

„Ein Historienfilm, der über sich selbst hinausweist [...]
gesellschaftspolitisch brisant [...]
hervorragend gespielt von Maria Dragus.“ ORF

im kino

kinofinder

Ab der Startwoche erfahren Sie hier stets aktuell, in welchen Kinos "LICHT" zu sehen ist

Zum Kinofinder


Filmwecker

Mit dem FILMWECKER-Dienst von kino-zeit.de "LICHT" nicht verpassen. Einfach die gewünschte Postleitzahl eingeben und Sie erhalten einmalig eine Mail, sobald "LICHT" in Ihrer Gegend anläuft.



Ihre Daten werden nur von kino-zeit.de zum Versand der Benachrichtigung verwendet. Ihre Registrierung ist absolut anonym und Ihre Daten werden in keinem Fall weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite Datenschutz.

schule

LICHT wurde für den Einsatz im Schulunterricht von Vision Kino empfohlen!

Schulmaterial

Das umfassende schulische Begleitmaterial können Sie in hier herunterladen.

Download Schulmaterial


Schulvorstellungen

Bei Interesse an Schulvorführungen wenden Sie sich gerne an Ihr Kino vor Ort und vereinbaren einen Termin oder wenden sich gerne direkt an uns:

farbfilm verleih GmbH
Boxhagener Str. 106
10245 Berlin

Telefon: 030-29772929
Fax: 030-29772977
Mail: dispo@farbfilm-verleih.de


„Ein Film über das Sehen und Gesehen werden und über eine junge Frau, die über sich hinauswächst.“ARTE METROPOLIS

„Licht ist in vieler Hinsicht ein äußerst bemerkenswerter Film. [...]
Nicht zuletzt dank Dragus' Stärke wird Licht zu einer beeindruckenden Emanzipationsgeschichte über eine Frau, die sich mit ganzer Kraft von einschnürenden Normen zu befreien versucht.“ KINO-ZEIT.DE

gewinnspiel

Welche Begabung verliert Resi im Austausch für ihr Augenlicht?

a.) Ihr absolutes Gehör

Ihre Daten werden von uns streng vertraulich behandelt und nur für den Zweck des Versenden der Gewinne verwendet.

b.) Ihre Virtuosität am Klavier

Ihre Daten werden von uns streng vertraulich behandelt und nur für den Zweck des Versenden der Gewinne verwendet.

c.) Ihr Talent für Komposition

Ihre Daten werden von uns streng vertraulich behandelt und nur für den Zweck des Versenden der Gewinne verwendet.

1. Platz:

Konzertreise nach Wien

Orpheus Opern- und Konzertreisen laden Sie und Ihre Begleitung herzlich ein, in Wien musikalisch die Seele baumeln zu lassen. Verbringen Sie 2 Nächte im Hotel Bristol ***** im Doppelzimmer inkl. Frühstück und genießen Sie zu zweit einen erstklassigen Konzertabend im Musikverein am 11.05.2018 bei „Daniel Barenboim & Martha Argerich“.*
www.orpheus-opernreisen.de

2. Platz:

Medea 7 Orgon Strahler

Mesmerischer Magnetismus, Od, Chi oder Orgon – dies sind Begriffe für die allgemeine Lebensenergie. Immer mehr Menschen möchten diese Energie nutzen. Gewinnen Sie den originalen Orgonstrahler von MEDEA 7, der sich seit 30 Jahren weltweit bewährt. Mehr Infos unter:
www.bioaktiv.de

3 - 10. Platz:

Klaviernoten Sicilienne

von Maria Theresia von Paradis. Erschienen im Verlag Schott Music.
www.schott-music.com

1. Platz:

Konzertreise nach Wien

Orpheus Opern- und Konzertreisen laden Sie und Ihre Begleitung herzlich ein, in Wien musikalisch die Seele baumeln zu lassen. Verbringen Sie 2 Nächte im Hotel Bristol ***** im Doppelzimmer inkl. Frühstück und genießen Sie zu zweit einen erstklassigen Konzertabend im Musikverein am 11.05.2018 bei „Daniel Barenboim & Martha Argerich“.*
www.orpheus-opernreisen.de

2. Platz:

Medea 7 Orgon Strahler

Mesmerischer Magnetismus, Od, Chi oder Orgon – dies sind Begriffe für die allgemeine Lebensenergie. Immer mehr Menschen möchten diese Energie nutzen. Gewinnen Sie den originalen Orgonstrahler von MEDEA 7, der sich seit 30 Jahren weltweit bewährt. Mehr Infos unter:
www.bioaktiv.de

3 - 10. Platz:

Klaviernoten Sicilienne

von Maria Theresia von Paradis. Erschienen im Verlag Schott Music.
www.schott-music.com

*Teilnahmebedingungen: Gewinn für 2 Personen, An- und Abreise: 11.-13.05.2018, inkl. Reiserücktritts-kostenversicherung. Kosten für An- und Abreise sind nicht im Preis eingeschlossen. Teilnahmeschluss ist der 31.03.2018. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Keine Barauszahlung der Preise möglich. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen der farbfilm verleih GmbH.

„Maria Theresia Paradis ist heute quasi in Vergessenheit geraten, obwohl sie als Zeitgenössin Glucks oder Haydns und als ein mit Mozart beinahe gleichaltriges Klavier-Wunderkind in der europäischen Musikszene präsent war. Wer war dieses Fräulein Paradis?“ AFC - AUSTRIAN FILMS

Partner